Tanja Bürgerkönigin 2017

Rundblick, 8.4. 2017 Werner Dücker

1. Bürgerkönigin mit dem 243. Schuss

 Die 1. Bürgerkönigin Tanja Brosewski-Horak bei der Ehrung durch Brudermeister Axel Odenthal;

links Hanno Kessel, der den Vogel kopflos machte. (Foto: wed)

 

Tanja Brosewski-Horak triumphiert beim Bürgerkönigsschießen von St. Hubertus Sieglar

(wed) Das neu ins Leben gerufene Bürgerkönigsschießen der Schützenbruderschaft St. Hubertus Sieglar, an dem sich 15 Teilnehmer beteiligten, wurde im Schützenhaus Oberlar am Ende zu einem Zweikampf zwischen den Aktiven des Karnevalsclubs Ne Hoofe volle Lööre und dem DRK Ortsverband Troisdorf.
Die 1. Bürgerkönigin wurde schließlich Tanja Brosewski-Horak (Hoofe), die mit dem 243. Schuss den Vogel von der Stange holte. Bereits mit dem neunten Schuss machte Hanno Kessel (Hoofe) den Vogel kopflos. Kurt Wildemann (DRK, 28. Schuss), Stefan Berger (DRK 50.) und René Wildemann (DRK, 66.) sicherten sich die Flügel und den Schweif.
Die Königskette erhält die Königin beim Schützenfest am 6. Mai in der Küz. Wie aus gut unterrichteten Kreisen zu erfahren war, hat sie sich aber schon nach dem Schießen direkt bei ihren Clubfreunden „erkenntlich gezeigt“.

 

Eigene Ergänzung:

Der Hoofe gratuliert ganz herzlich seiner neuen Bürgerkönigin!

Wider erwarten mußten sich die Hoofe Frauen nach mehren Jahren absoluter Dominanz beim Vereinsschießen den Frauen der „Jecke Lööre“ geschlagen geben und erreichten nur Platz 4.

Insgesamt nahm der Hoofe wieder mit 4 Herren- und 4 Damenmannschaften am Vereinsschießen der Schützenbruderschaft teil!